Yoga Playlist Februar 2016

„An dem Punkt, an dem du dich selbst zu liebst, und nicht mehr irgendjemanden beeindrucken musst, beginnt deine Freiheit.“ (Happy roots)

Im Februar lädt dich die Playlist dazu ein ganz bei dir anzukommen. Frag dich doch mal  selbst und beobachte bei dir: Für wen machst du Yoga? Mit wieviel Sorgfalt, Hingabe und Genuss praktizierst du dein Yoga? Wieviel Achtsamkeit steckt in den Übergängen von einer Asana zur nächsten? Mit wieviel Liebe und Geduld begegnest du dir in herausfordernden Asanas? Sind Leichtigkeit, Raum, Freiheit, Stabilität und Kraft in  Balance?

Es ist DEIN Yoga, DEINE Zeit, DEIN Körper, DEINE Atmung, DEIN Geist – wieviel Herz, Qualität, Hingabe, Liebe und Achtsamkeit du deiner Yogapraxis schenkst, ist DEINE Entscheidung..

eure Iris

Hier die Songs der Playlist:

  1. A Flute & Thunder, Manose
  2. N°093, relaxdaily
  3. Daydream, Tycho
  4. Folds, Thrupence
  5. Jaytee Hazard-Cold Blue
  6. Low Battery, Ta-ku
  7. Kong, Bonobo
  8. We’re Going to Be Friends, The White Stripes
  9. Only Love, Ben Howard
  10. Unfold, Alina Baraz
  11. Song For Zula, Phosphorescent
  12. Devil We Know, Lily & Madeleine
  13. Sea of Love, Lily & Madeleine
  14. Beach Baby, Bon Iver
  15. Come to Me, Lily & Madeleine
  16. Six Days At The Bottom Of The Ocean, Explosion In The Sky
  17. The Only Thing, Sufjan Stevens
  18. We Don’t Eat, James Vincent McMorrow
  19. Gentle Awakening, Manose

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s